MENÜ

Waldkirch: Stadt des Orgelbaus

5. Mrz 2018 Kommentare (1) Ansichten: 820 Allgemein, Engagment, Heimat, Unterwegs

Der Frühling hält endlich Einzug. Die perfekte Gelegenheit, die Heimat wieder ein bisschen besser kennenzulernen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug nach Waldkirch, der Stadt im Elztal, die für den Orgelbau weltberühmt ist und dieses Jahr zu den Heimattagen einlädt.

Ein paar Kilometer nordöstlich von Freiburg liegt Waldkirch malerisch an der Pforte zum Zweitälerland. Die Stadt hat Geschichte im wahrsten Sinn des Wortes. Zu entdecken gibt es nämlich historische Schätze aus über 1.100 Jahren Stadtgeschichte. Die Stiftskirche St. Margarethen oder die mittelalterliche Kastelburg sind hier nur zwei Höhepunkte.

Bekannt war die Stadt ab dem 15. Bis zum 18. Jahrhundert für die Edelsteinschleiferei. Im 19. Jahrhundert mauserte sich Waldkirch zum weltbekannten Zentrum für Kirchenorgeln, Drehorgeln, mechanische Konzertorgeln und Orchestrien. Bis heute liefern die Waldkircher Orgelbauwerkstätten in die ganze Welt. Einblicke in  die  Stadt- und Regionalgeschichte sowie das Spektrum des Orgelbaus bietet das Elztalmuseum.

Natur, Sport und Brauchtum

Wer gerne in die Natur geht, ist im Naturerlebnispark Waldkirch goldrichtig. Dort warten eine Erholungslandschaft mit Baumkronenweg, Europas längster Röhrenrutsche, dem Schwarzwaldzoo, Tretbootverleih, Seeterrasse, Kinderspielplatz und vieles mehr auf den Besucher.

Sportlich wird es bei der Wanderung auf den 1.243 Meter hohen Kandel, die ihren Ausgangspunkt am Marktplatz hat. Während im Sommer die Wanderer und Gleitschirmflieger den Waldkircher Hausberg für sich beanspruchen, bieten in der kalten Jahreszeit die Kandellifte und Loipen alle Möglichkeiten für Wintersportfans.

Gerne pflegen die Waldkircher auch das Brauchtum: Waldkirch ist nicht nur an Fastnacht als Hochburg bekannt, sondern beherbergt zudem jeweils alle drei Jahre das Historische Marktplatzfest sowie das Internationale Waldkircher Orgelfest

Foto: Roland Krieg

Die Heimattage in Waldkirch

Unter dem Motto Stadt, Land – alles im Fluss zeigt sich Waldkirch bei den Heimattagen 2018 von seiner besten Seite. Bei über 250 Veranstaltungen verteilt auf das Jahr gibt es spannende und unterhaltsame Highlights aus Kultur, Musik, Tradition und natürlich Heimat.

Baden-Württemberg-Tag am 5. Und 6. Mai 2018

Am offiziellen Auftakt des Heimattage-Jahres stehen Wirtschaft und Tourismus im Mittelpunkt. In Waldkirchs Innenstadt präsentieren sich Industrie, Gewerbe, Handel, Tourismus, Dienstleistung, Vereine und Verbände. Ein buntes Programm von Musik, über Spiel bis hin zu Comedy bietet für die ganze Familie Abwechslung. Mit dabei ist natürlich auch der BGV.

Über die Heimattage Baden-Württemberg

Als offizielles Landesfest Baden-Württembergs werden die Heimattage jährlich seit 1978 von einer anderen Stadt oder Region ausgerichtet. Ziele der Veranstaltungen rund um die Heimattage Baden-Württemberg sind, das Verständnis für Heimat zu vertiefen, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken, eine regionale Identität zu entwickeln sowie nachhaltige Wirkungen für die Region und ihre Bewohner zu schaffen.

One Response to Waldkirch: Stadt des Orgelbaus

  1. Lang, Karlheinz sagt:

    Leider wird fast immer auf die Nähe zu Freiburg hingewiesen.
    Waldkirch gehört zum Landkreis Emmendingen.
    Die große Kreisstadt Emmendingen hat auch viel Schönes und Interessantes zu bieten.
    Um nur einiges zu nennen: Das Stadttor, Schlosserhaus (Goethe), Tagebucharchiv, Hochburg.

    Mit freundlichen Grüßen
    Karlheinz Lang

    PS: Ihr Magazin gefällt mir übrigends sehr gut, danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.